Nachlese Ausflug zur BuGa Heilbronn

Die Ausflügler waren pünktlich, der Bus kam mit einer kleinen Verspätung durch den Umweg aufgrund des Marktplatzfestes in Steinheim. Rasch ging die Fahrt dann über die Autobahn zur BuGa, wo erschreckend festzustellen war, dass die geplante Führung aufgrund einer Fehlorganisation leider nicht stattfinden konnte. So vergnügten sich die Teilnehmer alle eigenständig und verbrachten einen gemütlichen Tag auf der BuGa, die eine unglaubliche Vielfalt bot. Entweder nahm man die bequemen Wege oder die Uferstege am Neckar entlang, überall gab es zu Schauen und zu Staunen. Vom Gemüsegarten, Weltgarten, Naturgarten, herrlichem Rosengarten, Bienengarten, Laubengarten, Dahliengarten und vielem mehr bis zum Kakteengarten, alles wurde geboten. Die verschiedenen Mottos wurden sinnlich dargestellt, es gab viel Informatives und Neues, sogar Wasserspiele. Nicht nur die Augen wurden verwöhnt, auch die Ohren: auf den verschiedenen Bühnen gab es Vorstellungen in Form von Jazz, traditionellen Tanzgruppen mit eigener Musik und Shows verschiedener Art; selbst mit Kindern wird einem hier nicht langweilig. Für den Gaumen war auch genug vorhanden. Rundum war für alle etwas dabei, wo man auch mal länger verweilen konnte. Die Ausflugsgesellschaft war es am Abend dann zufrieden, die Führung wurde rückvergütet, das Abendessen im Höhenrestaurant Wartberg war lecker.

Top