Nachlese Herbstfest

Nachlese zum Schaumosten und Kartoffelfeuer

 

Gute Stimmung im gemütlich gefüllten Vereinsraum und Schuppen und auch auf den Plätzen im Freien unter der Pergola – das ist es, was das Herbstfest beim OGV ausmacht und dann noch der leckere Mostbraten und die Saiten mit krossen Brötchen oder Brot und Salat. Wer später noch nicht genug hatte, der holte sich noch einen Nachtisch in Form von Nuss- Mohn- Marzipan- oder Hefezopf oder auch Apfel- bzw. Birnenbrot oder ließ sich vom laufend frisch gemachten Popcorn verführen. Und dann gab es ja noch die Kartoffeln aus der Feuerschale, mit oder ohne Quark – auch diese sind bei den Besuchern beliebt. Und das hauptsächliche Getränk um das es an dem Abend ja ging wurde gerne verkostet, da gingen rasch die Becher aus: frisch gepresster Apfelsaft aus der vereinseigenen Obstpresse. Viele langjährige Besucher waren wieder da, aber auch neue Gesichter, was den OGV sehr freut. Im Laufe des Abends wurden die Ehrungen nachgeholt, die an der Sonnwendfeier nicht so ganz geklappt haben. Am Abend standen auch vereinsintern gebaute Nistkästen zum Verkauf (das Stück für € 12,– , bei Interesse gerne an Carmen Wünscher wenden, Tel. 332166) und Walnüsse vom Baum eines Mitgliedes. Die Vorstandschaft bedankt sich bei allen Besuchern und Helfern für ein schönes Fest.

Am Tag zuvor waren die Schulkinder der E3 und E4 der Astrid-Lindgren-Schule zum Apfelsaftpressen da: Es ist immer ein faszinierendes Erlebnis mit welcher Neugier, Wissen, Eifer und auch Disziplin die Kinder an diese Sache rangehen. Herrlichst zuzuschauen: Die eigens gesammelten Äpfel baden, schreddern, pressen und dann den Saft probieren. Diesmal gab es sogar ein Gedicht, das die OGV-Helfer noch nicht gehört hatten. Super!

Top