Nachlese Veteranen im März

Hin und wieder können die Büffel im Bottwarwal schon wild werden, denn es sind weibliche Exemplare und die haben Nachwuchs und den gilt es zu schützen. Doch im Allgemeimen sind es friedliche Tiere, die sich da auf den feuchten Wiesen im Bottwartal aufhalten. Die Tiere dienen der Landschaftspflege: Die Feuchtwiesen werden abschnittsweise abgeweidet. Dadurch entstehen wertvolle Kleinstlebensräume für Wiesenvögel wie Bachstelze, durchziehende Wattvögel wie Bekassine und Kiebitz. Der Dung der Wasserbüffel ist Lebensraum für Käfer, die wiederum verschiedenen Vogelarten als Nahrung dienen, während in temporären Kleingewässern Amphibien laichen können. Die Wasserbüffel sind in einem Projekt für Heimat, Mensch und Natur integriert; die grüne Struktur in Ballungsräumen soll erhalten und gepflegt werden. Die Veteranen haben durch einen Mitarbeiter des Projektes einiges Neues gelernt über unser Bottwartal.

Top